First page of the Tragende Wände archive.

Verrückte Baugeschichten

Posted by Bauarbeiter Werner on 27. Juni 2011 with No Comments as , ,

Vor gut zwei Monaten klingelte mein Nachbar Herbert an meiner Tür und bat mich um Hilfe bei einem Überraschungsprojekt für seine Frau. Herbert, ein rüstiger Rentner im besten Alter, wollte aus der kleinen Küche eine offene Wohnküche machen und dafür eine Wand entfernen, sodass Küche und Wohnstube miteinander verbunden sind. Während seine Frau eine Woche Wellness-Urlaub im Schwarzwald verbringen würde, sollte ich ihm bei der Raumneugestaltung helfen, damit das Ganze auch in einer Woche zu schaffen ist.

Kaum war seine Frau abgereist, machten wir uns frisch ans Werk. Alle störenden Möbel wurden beiseite geräumt, die restlichen mit Folie abgedeckt und alle nötigen Werkzeuge organisiert. Da stand sie nun vor uns, die Wand, die nicht länger eine Wand sein sollte. Gerade als wir mit dem Entfernen beginnen wollten, fiel mir ein, dass ich doch mal etwas von tragenden Wänden gehört hatte. Ich fragte Herbert: „Du sag mal, du hast aber schon geprüft, dass wir hier nicht eine tragende Wand wegreißen?“ Er schaute mich vorwurfsvoll an und meinte nur: „Ja denkst du denn ich bin wahnsinnig!“ Herbert setze den Vorschlaghammer an und es ging los. Nach zwei Stunden machten wir eine Pause und gönnten uns erst einmal ein kühles Bier in meinem Garten. Mein Kumpel Felix kam zufällig dazu und wir erzählten ihm von Herberts Überraschungsprojekt.

Als gelernter Maurer wollte er sich unser Projekt natürlich unbedingt anschauen und schlug die Hände über dem Kopf zusammen als wir Herberts Küche betraten. „Ihr wisst schon, dass ihr gerade eine tragende Wand entfernt und euch mit ein bisschen Glück die Decke auf den Kopf fallen kann?“ Herbert entgegnete ihm kleinlaut: „Aber ich hab’s doch überprüft. Die Wand ist doch dünner als die dort drüben. Felix warf ihm einen bösen Blick zu und meinte: „Dass aber auch jeder Hobbyhandwerker denkt, er sei zu allem befähigt.“ Mein Kumpel machte Herbert klar, dass es unmöglich ist diese Wand zu entfernen und schlug ihm stattdessen einen Durchbruch in Türgröße vor. Dank seiner Hilfe konnten wir den angerichteten Schaden schnell wieder beheben und wurden auch noch vor der Rückkehr seiner Frau fertig. Gertrud freute sich riesig über die Überraschung und unser missglückter Versuch ist seitdem die Story auf jeder Grillparty.

Martin S. aus HH