First page of the Familie archive.

Unverbesserlich!

Posted by Guido on 20. September 2012 with No Comments as , ,

“Herrmann, kommst Du ‘mal zu mir ‘runter?” ruft die Stimme aus dem Erdgeschoss empor! Herrmann sieht seine Frau an: Beide verdrehen die Augen. Er geht, fast wie ein Verurteilter, Stufe für Stufe die Treppe hinab. “Warum hat das so lange gedauert? Hat Dir Deine Frau etwa wieder gesagt, ich nerve dauernd?” – “Öh, habe ich etwas gesagt?” Er weiß natürlich, dass die ganze Familie sich fortwährend über seine grimmige Mutter ärgert! Demnach stimmt das mit dem Nerven zwar ja schon, allerdings braucht es ihm nicht erst seine Frau zu sagen, dass dem so ist … .

“Wie kann das sein, dass Du immer noch so dünn bist? Kocht Deine Frau etwa nur Fertigfraß? Ich komm’ ‘mal hoch!” droht die Alte und setzt sogleich mit Ächzen an, die Treppenstufen eine nach der anderen anscheinend mühsam zu erklimmen! Kaum angekommen, sieht sie einen Fussel auf dem Teppich: “Iiihh, wird denn hier nie sauber gemacht?”. Nach einer halben Stunde des Kritisierens und schlichten Meckerns zieht Herrmanns Mutter wieder ab nach unten!

Er und seine Frau streiten noch zwei Stunden lang darum, wer von beiden nun hätte besser verhindern sollen, dass seine Mutter ihren Tiradezug durchs Haus überhaupt beginnt. Unterdessen lauscht die Alte genüsslich unten an der Türe, wie im Streit die Fetzen fliegen! Zu Ende der Auseinandersetzung versöhnen sich die beiden aber wieder, was die alte Dame an der Tür wieder einmal die übliche Bitterkeit auf die Stirn treibt. Als jedoch Lautstark das Wort Altersheim fällt, wird Herrmanns Mama auf einmal kreidebleich!

Am nächsten Morgen kommt ihm von seiner Mutter nur ein höfliches “Guten Morgen!” entgegen, hingegen keine Spur von der sonst allgegenwärtigen Miesmacherei! “Was ist denn heute bloß mit Mama los? Ist sie wohl krank?” denkt sich Herrmann. Ohne groß Notiz zu nehmen, geht er in die Arbeit. Am Abend kommt er schließlich nach Hause und will nach seiner Mutter sehen, dabei ist sie gerade am Putzen: natürlich genau zwischen den Sparbüchern der Familie! “Wozu hast Du 5000 Euro abgehoben? Kind, Du gehst verschwenderisch mit Deinem Geld um!” meint Mama. Jetzt weiß Herrmann endgültig: Mama ist doch gesund, jedenfalls körperlich!