First page of the Entscheidung archive.

Inneneinrichtungsentscheidungen

Posted by Bauarbeiter Darsim on 29. Oktober 2011 with No Comments as , ,

Seit ein gewisses schwedisches Möbelhaus aus dem Verb „leben“ eine qualitativen Steigerung des Verbs „wohnen“ gemacht hat, und seit die Psychologie nicht mehr nur das menschliche Innenleben, sondern auch das Innenleben des Häuschens erobert hat, gibt es unzweifelhaft kein Zurück mehr:
Der moderne Mensch muss sich der Verantwortung seiner Zeit stellen.
Der gecoachte Mensch kann, auf der Couch eines Bekannten sitzend, den Charakter seines Gastgebers am Bücherregal ablesen: Kreative ordnen nach Farben, Analytiker nach Themen, Pragmatiker alphabetisch und Chaotische überhaupt nicht.
Ob man es tut oder nicht – man wird durchschaut. Angefangen bei der richtigen Wandfarbe, endend mit den passenden Accessoires, steht man bei der Inneneinrichtung vor folgendem übergeordnetem

Problem: der altbekannten Qual der Wahl, welche sich mit der ständig wachsenden Anzahl der Möglichkeiten potenziert. Doch die Lösung des Problems ist – nach den Gesetzen des modernen Lebens – eigentlich ganz einfach. Erstens ist der Begriff „Problem“ kein negativer, wenn man es nur mit einer positiven Lebenshaltung als interessante und willkommene Herausforderung betrachtet. Zweitens sollte man das tun, was einen selbst glücklich macht. Eigentlich und glücklicherweise, ist man mit diesen zwei Maximen gerade in Fragen der Inneneinrichtung gut bedient, denn ein schönes Zuhause macht glücklich und sämtliche Lifestyle-Magazine sind einem, im Wesen der Sache liegend, einen Schritt voraus, und halten für jedes „Problem“ die optimale Lösung bereit. Man muss nur Entscheidungen treffen….