First page of the Design archive.

Ein Haus von außen

Posted by Guido on 8. März 2012 with No Comments as , ,

Häuser untereinander sehen von außen meist sehr ähnlich aus. Drinnen klebt gemusterte Tapete an den Wänden, doch draußen … nichts als Schlichtheit! Wäre es nicht eine Idee, wenn ein Haus von außen etwas peppiger wirken könnte?

Wer sich sein Haus außen glatt verputzen lässt, könnte mit etwas handwerklichem Geschick die Hauswände von außen genauso schön aussehen lassen, wie Fußböden und Wände drinnen! Da Tapete und andere ähnliche Materialien normalerweise für den Innenbereich geschaffen sind, muss natürlich die Aufbringung speziell auf Haltbarkeit und Wasserfestigkeit ausgelegt werden.

Wir könnten also unsere Wohnhäuser optisch viel ansprechender gestalten, wenn wir wollten! Ob die deutschen Bauvorschriften aber solch extravagante Außendesigns billigen würden, vermag ich nicht auszumachen … . Sollte solch eine Hausgestaltung vielleicht nicht zulässig sein, dann eignet sich dieses Design höchstens für Puppenstuben!

Was aber fakt ist: Deutsche Wohnhäuser sehen von außen selten sehr ansprechend aus! Was waren da doch die alten Fachwerkhäuser noch für Schmuckstücke, mit ihren dunkelen Balken und hellen Flächen … ! Nun, Häuser werden heute weder wie Burgen aus Naturstein, noch wie früher als Fachwerk errichtet: Heutzutage wird meist entweder mit Backstein oder mit Beton gearbeitet!

Im Vordergrund stehen beim Bau leider nicht alle charakteristische Materialeigenschaften, stattdessen wird nach dem billigsten Material gesucht, das gut haltbar und einfach zu verarbeiten ist. Ein Fachwerkhaus steht beispielsweise im krassen Gegensatz zur modernen Bauphilosophie “schnell, einfach und billig”: Wie das Wort schon sagt, ist es eine Menge an Facharbeit, die benötigt wird, um ein Haus in solch einer Weise zu bauen!

Unter den vielen Möglichkeiten, sein Haus funtionell und optisch zu gestalten, muss man selber nicht unbedingt diejenige wählen, für die am meisten geworben wird. Man sollte eher die moderne Großbibliothek namens ‘Internet’ nutzen, um sich selber ein Bild darüber zu machen, welche Designs und Techniken für das eigene Budget und die eigenen Bedürfnisse passend sind!

Also gilt es: Klar denken und weise planen!