First page of the Baggern archive.

Baggern nach Gefühl

Posted by Bauarbeiter Darsim on 17. Juni 2011 with No Comments as , ,

Als ich letztens zur Baustelle kam, erwartete mich ein seltsamer Anblick: An Straßenrand parkten nicht nur zwei Wagen von der Telekom, sondern unser Baggerfahrer lehnte auch noch mit betont harmlosem Gesichtsausdruck an seinem PS-starken Arbeitsgerät und gab vor, völlig unbeteiligt zu sein.

Der Grund war nach einem Blick in die Baugrube selbst einem technischen Laien wie mir schnell klar. In der Grube gab es nämlich gerade deswegen nichts zu baggern, weil dort zwei Techniker von der Telekom im Schlamm hockten und versuchten, ein dickes Telefonkabel wieder zusammenzuflicken. So ein Kabel besteht aus unendlich vielen, hauchdünnen Einzeldrähtchen. Zumindest tut es das, wenn es für die Versorgung aller Telefonanschlüsse im Umkreis von mehreren Straßen zuständig ist….

Böse Blicke trafen mich, als ich an den Rand der Grube trat. Es gibt Pläne, wo die Kabel entlanglaufen, war der noch bösere Hinweis des ersten Technikers. Das wird teuer, war der Unheil verkündende Hinweis des zweiten Technikers. An diesem Punkt der Unterhaltung habe ich auf den Baggerfahrer gezeigt und mich wirklich gefreut, dass bei unserem Hausbau alles auf Rechnung gemacht wird. Keine Schwarzbaggerei, sondern eine Firma, die hoffentlich eine gute Versicherung hat.

Baggerfahrers Kommentar bestand übrigens nur darin, dass Telefonkabel wirklich nicht so dicht am Rand der Grube verlaufen sollten. Ein paar Stunden später hat er dann weitergebaggert – mit viel Gefühl und ohne Plan.

Herbert R. aus B.