Wir lieben Camping … sind wir Nomaden?

Posted by Guido on 18. Februar 2012 as , ,

Ich bewundere, wie Nomaden in früheren Zeiten, sowie teilweise auch noch heute, es immer wieder geschafft haben, ihr ganzes Hab und Gut einzupacken und mitzunehmen, wohin auch immer es sie hinziehen mochte … ! Nomaden nehmen nicht einfach einen Koffer, stopfen ihn voll mit Hosen, T-Shirts, Blusen usw. … . Sie nehmen alles mit, selbst ihr Haus! Wäre ihr Haus aus Stein, würde sie dies jedoch vor eine unlösbare Aufgabe stellen!

Für uns sesshafte, zivilisierte Bürger, so bezeichnete sich auch wohl so mancher Bürger im alten Rom … , ist es geradezu unvorstellbar, nicht in einem harten, schweren und massiven Haus zu leben! Man hört draußen den Sturm tosen, den Regen peitschen und das Gewitter grummeln: Da sieht es so aus, als wäre man in einem massiven Haus am sichersten! Gewiss erzählt man uns in den Nachrichten auf der Mattscheibe manchmal von den ungeheuren Urgewalten der Natur, die es schaffen, selbst massive Holzhäuser, ja sogar Stein- und Betonbauten zu verwüsten … , doch in unserem alten Häuschen, Stein auf Stein gemauert, fühlen wir uns dennoch unbeschreiblich sicher und geborgen!

Manche Leute aber ahnen die Verzückung, die die nomadisch lebenden Völker der Welt bewegt, immer wieder ihren Aufenthaltsort zu wechseln, selbst wenn sie es nicht müssten: die Camper! Camping ist der alten, nicht sesshaften, Lebensweise nachempfunden. Obwohl die Leute immer wieder gerne den Wohnwagen, sozusagen ein massives Stück Zuhause, aufsuchen, ist das Camping im Zelt doch unbestreitbar etwas Besonderes! Man hört die Grillen zirpen, riecht das Grillen der Nachbarn (auf einem Campingplatz) und genießt die Ruhe, ebenso die frische Luft!

Ach ja, himmlisch kann so ein Kampieren (oder modern ‘Camping’) sein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>