Freunde und das innere Gleichgewicht

Posted by Guido on 10. Juli 2012 as , ,

“Ich will mich konzentrieren!” ruft der Papa seinen Kindern zu und bittet sich indes Ruhe aus! Die Kinder hören erst einmal auf, laut in der Gegend herumzuschreien. Plötzlich schallt der Donner wie ein Paukenschlag durch das ganze Haus! Der Papa zuckt zusammen, will noch schreien “Ruhe bitte!”, doch was können schon die Kinder für das Wetter? Er beruhigt sich wieder und setzt sich erneut an die Arbeit. Man merkt es deutlich: Papa ist heute gereizt!

In einem Haushalt geht nicht immer der Friede Hand in Hand mit der Freude und dem Eierkuchen! Dennoch rauft sich eine gute Familie immer wieder zusammen, aber wie kommt es bloß, dass man manchmal einfach so sehr gereizt ist? Jeder Tag fängt ja immer gleich an: Aufstehen, Zähneputzen usw. . Wie kann sich da der eine Tag so gänzlich anders entwickeln als der nächste Tag darauf?

Nicht immer fühlt der Mensch sich richtig wohl in seiner Haut. Einmal sorgen elektrische Felder, wie etwa vor Gewittern, für eine Verkrampfung am ganzen Körper, ein andermal kann die liebe Schwiegermutter es schon wieder nicht lassen, an der gesamten Familie herumzumäkeln! Einen Makler in der Familie zu haben, ist wohl gut, doch wünscht irgend jemand sich denn einen Mäkler in nächster Nähe? Welcher auch immer derjenige Grund sein mag, warum der eigene Körper ab und zu in Verspannung kommt, die Lösung für das Problem der Verspannungen ist in jedem Falle ein gutes Entspannungstraining! Natürlich ändert dies an den eigentlichen Ursachen für die Anspannung kaum etwas, jedoch können damit die Symptome, sprich der Stress, entscheidend gelindert werden.

Wer es lernen will, sich besser zu entspannen, der muss mit seinem Körper und Geist die Balance wieder zurückgewinnen! Ist erst einmal etwas aus dem Gleichgewicht geraten, helfen viele Entspannungstechniken bei der Wiederfindung des inneren Gleichgewichts. Viele Menschen brauchen jedoch keinerlei Anleitung zum Entspannen: Sie einfach spüren intuitiv, was ihnen hilft! Wenn man sich selbst jedoch bisher noch nicht zu diesen glücklichen Zeitgenossen zählen kann, dann sollte man sich am besten um eine gelassene Einstellung, zum Beispiel im Stil östlicher Weisheit, bemühen. Auf keinen Fall sollte die Selbstfindung auch noch zusätzliche Spannungen aufbauen! Schließlich will man ja nicht das Gegenteil erreichen, und anstatt sich mehr zu entspannen, plötzlich viel mehr an Verspannungen leiden als vorher, oder?

Wo nun sich der Mensch in seinem Leben niedergelassen haben mag, das Wichtigste sind Freunde: Menschen, die immer ein offenes Ohr haben, die gleichfalls aber auch über ihre eigenen Probleme reden, sodass sich langfristig eine Kommunikation auf gleicher Augenhöhe ergibt! Solange immer Freunde da sind, die genügend Zuversicht und Freude ausstrahlen, kann es letztendlich dann gar nicht zu Depressionen oder zu großen Anspannungen kommen. Sollte hingegen der Hormonhaushalt im Körper stark gestört sein, kann unter Umständen ein Arzt nötig werden, damit nämlich die Hormonstörung im Körper hoffentlich behoben wird! Meistens sind daher auf lange Sicht weniger die Psychologen gefragt, sondern mehr die Hormonärzte, falls sich über lange Zeiträume hinweg düstere Schwaden auf das Gemüt zu legen beliebt haben sollten … .

Der normale Mensch wird sich so, über die Berge und durch die Täler der Gefühlswelt hinweg bzw. hindurch, immer wieder seiner inneren Mitte (dem inneren Gleichgewicht) bewusst, und gemeinsam mit den Freunden lässt sich dann das Leben erst richtig genießen! Steckt nicht das Wort Freude gleichwohl in den Freunden drin?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>