Fensterverkleidung

Posted by Guido on 27. Juni 2012 as , ,

Es gibt Mandarinen, Apfelsinen, Rosinen und Sardinen. Gardinen hingegen, auch wenn sie im vorgenannten Reim bleiben würden, sind nichts zum Essen, es sei denn es handelt sich dabei um eine Motte! Jeder Mensch versucht, es sich in den eigenen vier Wänden so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu gehören beispielsweise nette Tapeten, kuscheliger oder pflegeleichter Fußbodenbelag, stilvolle Lampen, und natürlich schöne Fenster!

Sind die Nachbarn wirklich dicht an dicht, dann steht sicher außer Frage, ob man tatsächlich etwas vor den Fenstern braucht! Jedoch, sollte niemand allzu offensichtlich hineinglotzen können, dann bietet sich eine gewisse Auswahl an Möglichkeiten dar.

Zum einen gibt es die Rollos, die das Fenster mit einem Schlag vollständig zu verhüllen vermögen, zum anderen können Gardinen nicht wirklich einen effizienten Sichtschutz bieten, doch sie sehen sowohl sehr dekorativ aus, als auch kann man durch sie hindurch noch etwas nach draußen schauen!

Irgendwo zwischen Rollos und Gardinen liegen wohl die Jalousien, die einmal einen guten Blick nach draußen bieten können, und plötzlich, in einer anderen Einstellung, sogar den Raum gänzlich verdunkeln können! Rollos sowie Gardinen gibt es in durchscheinenderer Qualität genauso wie völlig raumverdunkelnd. Da Jalousien hingegen nicht aus Stoff gearbeitet werden, sind sie von Natur aus undurchsichtig, weshalb auch der clevere Kippmechanismus hierbei vonnöten ist!

Was die Leichtigkeit der Benutzung angeht, so steht ein Punkt ganz vorne: die Reinigung! Gardinen lassen sich zwar nur mühsälig abnehmen und auch wieder aufhängen, dennoch wirkt eine Wäsche in der Waschmaschine geradezu Wunder: Wird es nicht alles schnell wieder blitzesauber? Rückstände von Staub und Zigarettenrauch sind deshalb für Gardinen an sich eher kein Problem.

Rollos lassen sich leider wiederum nicht waschen. Dafür können sie in aufgerolltem Zustand aber nun auch fast gar keinen Staub ansetzen, und selbst das bisschen, welches schon zaghaft versucht hätte, dort fußzufassen, würde sogleich beim nächsten Herunterziehen erbarmungslos wieder abgeschüttelt und ginge daraufhin zu Boden!

Jalousien sind, im Gegensatz dazu, leider, aufgrund ihrer Bauart, nur sehr schwierig zu reinigen! Mit Spezialbürsten ist zwar jeder Lamelle so einigermaßen beizukommen, dennoch steht man hier offenbar vor einem Berg an Arbeit, denn viele Handgriffe sind wohl nötig zur gründlichen Reinigung. Welche Fensterverkleidung ist also insgesamt die beste?

Jeder muss es schon mit sich selbst vereinbaren, ob nun Jalousien, Rollos oder Gardinen den eigenen Bedürfnissen am ehesten entsprechen! Schließlich ist das Zuhause ja doch etwas sehr Persönliches und Individuelles, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>