Posts by date : 19 October 2012

Umständliche Reparaturen am und im Haus

Posted by Guido on 19. Oktober 2012 with No Comments as , ,

Die Handwerker kommen endlich! Ein Wasserrohrbruch hatte jäh das gesamte Haus quasi unbewohnbar gemacht, da kamen die Gelben Seiten gerade rechtzeitig in die Finger des Hausherren, um dem unerwarteten Dilemma umgehend schnell Abhilfe zu verschaffen. Nun sind die offenbar tüchtigen Männer mit den vielen Werkzeugen und den riesigen Muskelpaketen aber zum Glück fleißig bei der Arbeit!

Am Ende des Arbeitstages stellt sich, sehr zum Unbehagen der Hausbewohner, leider dann ein wenig Ernüchterung ein: Der Klempner meint, das Mauerwerk müsse noch viel weiter aufgestemmt werden, was dann wiederum einen Statiker nötig machen täte … . Doch am Telefon lässt die Sekretärin des vom Hausherrn ausgewählten Statikers nur salopp verlauten, in 3 Wochen hätte der werte Herr glũcklicherweise wieder einen Termin frei! Was fällt Einem dazu wohl spontan so ein?

Die drei Wochen bis zum besagten Termin muss die gesamte Familie wohl oder übel im Hotel verbringen, und das auf eigene Kosten, versteht sich! Kaum ist dann endlich der Statiker vor Ort, unterschreibt er bereits nach zweistündiger Überprüfung der Lage einen Wisch, der amtlich gültig bescheinigt, dass die vom Klempner geplanten baulichen Maßnahmen die grundlegende Stabilität des Hauses mitnichten negativ beeinflussen werden. Hat das nicht eigentlich etwas lange gedauert? Na ja, so ein Statiker ist eben anscheinend ein sehr gefragter Mann!

Als Nächstes muss jetzt der Klempner wieder her, doch dieser hat bedauerlicherweise gerade im Moment Urlaub. Zwei Wochen später ist er schließlich zurück bei der Arbeit und kann schnell, innerhalb nur weniger Tage, das Wasserleitungsnetz im Haus wieder komplett top in Schuss bringen! Die Leitungen sind nun zwar in Ordnung, doch das Mauerwerk ist weiterhin offen, nur wer verputzt das alles letzten Endes richtig ordentlich? Macht das der Klempner denn nicht selbst? – Nein, er verweist schlicht und einfach an einen befreundeten Maurer, welcher sich des genannten Problems daraufhin gewissenmaßen schnell und einfach annehmen soll!

Ganze 10 Wochen nach Eintreten des Störfalls im trauten Eigenheim sind zu guter Letzt dann alle Schäden am Haus, zumindest rein optisch, beseitigt. Ob sich das laute Aufschreien des Maurers während der Arbeit wohl auf eine alte Verletzung am Finger oder gar auf einen heimlichen Arbeitsfehler bezieht, das ist jedoch nicht von Anfang an vollkommen klar ersichtlich! Erst im Laufe der Zeit wird es sich wahrscheinlich zeigen, wie gut die Qualität der baulichen Ausführung sämtlicher durchgeführter Maßnahmen letztlich wirklich war.